Logo Wehrhahnlinie
Wehrhahnlinie Duesseldorf, Participants, Akteure, Manuel Franke
Wehrhahnlinie Duesseldorf, Participants, Akteure, Manuel Franke, netzwerkarchitekten, Photo Joerg Hempel

Manuel Franke

Manuel Franke (* 1964 in Bonn) studierte an der Kunstakademie Düsseldorf bei Tony Cragg und Irmin Kamp sowie am Institut des Hautes Études en Arts Plastiques (Iheap) in Paris bei Daniel Buren und Pontus Hulten.  Unter den Auszeichnungen sind das  Parisstipendium der Kunstakademie Düsseldorf, ein Jahresstipendium der Stiftung Kunstfonds, ein Förderstipendium der Stadt Bonn, eine Publikationsförderung der Kunststiftung NRW und eine Verlagsförderung der Stiftung Kunstfonds hervorzuheben. 2005 erhielt er das Romstipendium für die Villa Massimo. Er erhielt unterschiedliche Lehraufträge, unter anderem an der Kunstakademie Düsseldorf für Bildhauerei. Manuel Franke realisierte eine Vielzahl von „Kunst am Bau“-Projekten für öffentliche Gebäude, beispielsweise für das Bundesamt für Migration in Nürnberg. Seine Projekte entstehen im Bezug zum Ort, sie kontextualisieren ihre Umgebung und hinterfragen die Ausstellungsbedingungen. Für jedes Projekt entwickelt Manuel Franke eigene technische Methoden. www.taubertcontemporary.com/artists/manuel-franke und www.manuelfranke.de

Back to top
scroll up scroll down
Wehrhahnlinie Duesseldorf, Participants, Akteure, Manuel Franke
Wehrhahnlinie Duesseldorf, Participants, Akteure, Manuel Franke, netzwerkarchitekten, Photo Joerg Hempel